Leitbild

"Kinder, Tiere und Pflanzen, da liegt die Welt im Ganzen" ~ Christian Morgenstern

Wir machen in Täferrot Bildung für nachhaltige Entwicklung. Das 1992 in Rio de Janeiro beschlossene Aktionsprogramm beinhaltet das Leitbild für die Menschheit im 21. Jahrhundert: Eine nachhaltige Entwicklung.  Daraus entwickelte sich das Leitbild der Grundschule Täferrot:

  • Ein respektvoller und offener Umgang untereinander ist die Voraussetzung für ein friedliches Miteinander. Dadurch schaffen wir eine positive Schulatmosphäre und lernen und leben als Schul-"Familie".
  • Das Gemeinschaftsgefühl wird im Schulalltag durchgemeinsames Singen und Musizieren bereichert und setzt Akzente.
  • Wir gestalten den Unterricht an unserer Schule mit Blick auf das einzelne Kind.
  • Bei der Arbeit mit Tieren, in der Natur und im Garten übernehmen die Schüler Verantwortung und üben Achtsamkeit mit Lebendigem.
  • Der Schulbauernhof bietet Lernräume und Möglichkeiten zum Erwerb von Handlungs- und Gestaltungskompetenz.
  • Neben der Vermittlung von Wissen steht das für die menschliche Entwicklung Wichtigste: die einfache Gegenwart eines reifen, liebenden Menschen (nach Erich Fromm).

Abgesehen von der Ausarbeitung von LEITBILDern, wird die VORBILDfunktion von Lehrern oder Eltern in ihrer Bedeutsamkeit oft unterschätzt. So können noch so konkrete und verbindliche Leitbilder, an denen wir uns auszurichten versuchen, die real gelebten und gesehenen Vorbilder in ihren Auswirkungen nicht verändern. Die real erlebten Lebensweisen sind grundsätzlich von größerer Bedeutung. In diesem Sinne ist ein Leitbild immer nur eine Absichtserklärung, ein Wollen, auf das man sich einigt.

Scroll to top